Dating für Anfänger – warum Du nicht einfach loslegen solltest

Dating für Anfänger – warum Du nicht einfach loslegen solltest

Meist laufen uns die Männer nicht mal einfach so vor die Füße. Also zumindest nicht die, die wir uns so wünschen. Es kann genau so geschehen, ist aber in den seltensten Fällen von Erfolg gekrönt im Sinne einer Partnerschaft. Auch hier zahlt sich Faulheit nicht so sonderlich aus. Du musst etwas dafür tun, jemanden zu finden, der zu Dir und Deinen Wünsche passt. Wenn Du Dir einen Partner wünschst, aber zur Zeit keinen hast, solltest Du Dir überlegen, nach wem und wo Du am besten auf die Suche gehst.

Lies heute davon, mit was Du beginnen solltest, bevor Du Dich auf die Suche begibst. Denn erst einmal musst Du Dir darüber im Klaren sein, was Du möchtest. Es gibt da nämlich so einiges zu beachten, und in unserem Alter ist es im Gegensatz zu anderen Aufgaben nicht viel einfacher geworden, aber es muss auch nicht unbedingt schwieriger sein als in jüngeren Jahren.

Dating für Anfänger – Warum suchst Du?

Ein bisschen ist es mit der Partnersuche wie mit dem Sport. Es muss passen. Damit meine ich nicht, dass der Mann zu Dir passen muss (was aber ja auch ganz gut wäre), sondern erst einmal solltest Du überlegen, warum Du einen Partner möchtest (aus Verzweiflung, Trauer, Trotz oder Lust heraus?), wie ernsthaft Du an einer Beziehung interessiert bist, und ob ein Partner überhaupt in Dein Leben passt.

Natürlich wirst Du es passend machen, wenn Dir der Mann Deiner Träume zufällig irgendwo begegnet, Du Dich unsterblich verliebst und entscheidest, ihn nicht mehr gehen lassen zu wollen. Aber ich gehe jetzt erst einmal davon aus, dass das auf die Art nicht so oft passiert. Ich habe zumindest noch nicht so oft davon gehört oder gelesen. Verlass Dich also nicht darauf.

Was viel wahrscheinlicher ist: Du wirst Dir den Mann schon irgendwie suchen und ihn finden müssen. Deshalb gilt: Du solltest davor einiges überlegen und für Dich klar erkannt haben.

Dating für Anfänger – Grundlagen schaffen

Als unbedingten Einstieg solltest Du für Dich also die Frage klären, für was Du einen Partner haben möchtest. Klingt nun einfach, ist es aber nicht. Sei hier wieder ehrlich zu Dir. Suchst Du einen Partner, mit dem Du Deine inneren Gedanken teilen möchtest und von dem Du erwartest, dass er Dir zur Seite steht? Möchtest Du mit ihm irgendwann zusammenwohnen, wenn es stimmig ist? Oder möchtest Du eher eine Partnerschaft, die Dir mehr Raum für Dein eigenes Leben bietet, was dann aber auch bedeutet, dass Du weiterhin auf Dich selbst gestellt mit vielem klarkommen solltest? Oder suchst Du nicht den Partner-Partner, sondern irgendetwas Anderes?

Nimm Dir die Zeit für Dich und den, der da kommen möge. Es ist wichtig, nicht an der falschen Ecke zu suchen.

Ganz schön Haase

Oh je – Ich könnte Bücher über das schreiben, was ich in der Zeit, in der ich selbst auf der Suche war, erlebt habe (vielleicht mache ich das auch mal). Und weil das so ist, wirst Du ab sofort mehr dazu auf meiner Webseite lesen.

In der besagten Zeit habe ich vieles ausprobiert, erlebt, erkannt und gelernt. Ich bin vielen unterschiedlichen Männern begegnet. Zu den meisten habe ich keinen Kontakt mehr, andere wurden zu Freunden, einige nur zu Facebook-Freunden, und einige sind mir bei anderen Freundinnen wiederbegegnet. (Frag nicht, wie wir gelacht haben, als wir es herausgefunden haben!)

Es gibt beim Dating nichts, was es nicht gibt. Aber das macht es ja auch wiederum interessant.

Und auch wenn das alles schon eine Zeitlang hinter mir liegt, weiß ich, dass sich vieles nicht verändert hat. Diese Erfahrungen sind zeitlos. Und das Medium spielt auch nur eine bedingte Rolle.

Als ich angefangen habe, hatte ich auch keine Vorstellung von dem, was ich suchte. Ich weiß aber heute, dass es besser anders gewesen wäre. Mit allen Konsequenzen, die sich daraus ergeben hätten.

Dating für Anfänger – Der Mann für gewisse Stunden

Es ist völlig ok, wenn Du Dir einen Mann ausschließlich für Sex suchen möchtest. Oder auch für etwas mehr als nur Sex. Das Vorspiel vorm Vorspiel sozusagen. Wenn ein Treffen dann auch noch ein gutes Gespräch zu bieten hat, würden das die wenigsten wohl ablehnen.

Wir sind schließlich weiterhin erotische Menschen – gerade in unserem Alter geht viel mehr, als uns viele abkaufen und einige weismachen möchten.

Der Vorteil einer Partnersuche, die darauf ausgelegt ist, einen Mann zu finden, mit dem Du Dich für Sex treffen kannst, liegt für mich klar auf der Hand: Viele Männer sind ebenso auf der Suche nach solch einer Verbindung. Es gibt nach meiner Erfahrung sogar mehr, die es lieber so halten würden. Locker und unverbindlich.

Aber dazu möchte ich gleich eine Warnung ansprechen: Unverbindlichkeit hat ihren Preis. Wir Frauen sind meist nicht so gerne völlig unverbindlich. Kannst Du mal machen, auch mehrere Male. Natürlich kannst Du es auch generell so halten. Sei Dir aber hier klar darüber, was Du willst. Und handele danach.

Dating für Anfänger – Der Mann an Deiner Seite

Wenn es dann doch der Mann an Deiner Seite sein soll, der Dich in guten wie in schlechten Tagen begleitet und auch mal auffängt, ist auch dies eine Erkenntnis, die Dich zu einem gewissen Handeln zwingt. Da gilt es, Dinge zu tun und andere zu lassen. Die Auswahl der Männer, die sich ähnliches wünscht, ist womöglich kleiner als die, die eher nach einer lockeren Beziehung suchen. Insofern ist Deine Klarheit für Dich unbedingt erforderlich und wichtig. Denn nach dieser wirst Du handeln müssen, um im Ergebnis nicht unzufrieden oder unglücklich zu sein.

Dating für Anfänger – Ein Mann, der nicht immer an Deiner Seite steht

Moment, nicht falsch verstehen! Die Überschrift soll nun nicht heißen, dass der Mann Dich in wesentlichen Momenten alleine zurücklassen darf. Ich meine damit, dass der Mann, mit dem Du Dich verbindest, nicht immer präsent sein muss (für Dich) und Du es auch ganz gut mal alleine aushältst oder dies sogar für Dich wünschst.

Dies kannst Du in ganz unterschiedlicher Weise (aus)leben, aber es ist nun einmal ein großer Unterschied, ob Du alleine klarkommst, oder ob Du das eben nicht mehr magst. Auch hier ist genau das Wissen darum wichtig, um auf die Suche zu gehen und nicht bei den Männern zu verweilen, die sich mehr oder noch weniger vorstellen können mit Dir.

Egal, was Du suchst, wen Du suchst und warum: Davon abhängig gibt es ein sinnvolles und ein weniger sinnvolles Vorgehen. Es gibt weitere Bereiche, die Du für Dich klären musst, bevor Du anfängst, weil Du Dich auch bei einem solchen Thema verzetteln oder auch in eine falsche Richtung laufen könntest.

Was genau Du machen kannst, werde ich Dir in den Folge-Artikeln beschreiben. Es gibt viel zu überlegen und noch mehr zu tun!

Hast Du Fragen zum Thema? Oder Anregungen? Möchtest Du etwas von dem erzählen, was Du schon erlebt hast? Dann immer her damit – schreib es gerne in einen Kommentar.

Ein jüngerer Mann als Partner? Ja, warum denn nicht?

Ein jüngerer Mann als Partner? Ja, warum denn nicht?

Ein jüngerer Mann als Partner ist zunächst mal nur eine Option auf eine mögliche längere Partnerschaft, ähnlich wie Du sie auch mit einem gleichaltrigen oder älteren Mann haben könntest. Und Du hast ja wohl keine Vorurteile, oder? Ich gebe zu, dass ein gewisser Zweifel für einen selbst erst einmal zulässig ist. Das hängt immer noch damit zusammen, dass jegliches Handeln außerhalb einer vermeintlichen Norm hinterfragt wird, und wir das Herauslösen aus der Menge nicht immer mögen.

Mein Partner ist in Jahren um einiges jünger als ich, und das hat mich am Anfang gedanklich beschäftigt – in vielerlei Hinsicht. Da hatte ich erst einmal etwas zu lernen, ganz alleine für mich. Ein Teil von „Das Alter in Jahren spielt meist keine Rolle“ kommt eben auch hier zum Tragen. Dennoch lasse ich den Spruch auch nicht einfach so für sich stehen, denn er wird sich selbst nicht gerecht. Dazu bedarf es schon etwas mehr an Inhalt und an Information.

Wir kennen Frauen mit einem jüngeren Mann als Partner hauptsächlich aus der Regenbogenpresse. Und selbst, wenn Du sie nicht regelmäßig lesen solltest (tue ich auch nicht), kommst Du um diese Neuigkeiten nicht herum – wenn es eine Promi-Frau mit jüngerem Partner gibt, wirst Du davon erfahren. Vielleicht erzählen Dir ja auch Bekannte davon, und Gesprächsthema scheint es ja zu sein. Hält Dich das etwa von etwas ab?

Hast Du in einem Kollegen-, Freundes- oder Bekanntenkreis einen jüngeren Mann, der sich für Dich zu interessieren scheint und auch etwas mehr, als Du es von einem Kollegen, Freund oder Bekannten erwartest? Und interessiert Dich dieser Mann auch? Sehr gut! Das ist ein guter Anfang!

Sei doch einfach ganz offen für dieses gegenseitige Interesse.

Ein jüngerer Mann als Partner? Schau Dir mal eine Weile nicht den Altersunterschied an.

Betrachte bitte stattdessen das, was der Mann Dir zu bieten hat.

Scheint es, als teilet Ihr ähnliche Interessen? Klasse!
Fühlst Du Dich wohl, wenn er anwesend ist? Super!
Interessiert er sich für das, was Du so tust? Phantastisch!
Glaubst Du, dass Ihr auf einer Wellenlänge seid? Prima!
Bringt er als Mann das mit, was Du Dir von einem Mann wünschen würdest? Genial!

Klar kennst Du ihn womöglich nicht so gut, um all diese Fragen zu beantworten. Aber: Warum willst Du ihm nicht eine Chance geben, Dich näher kennenzulernen und gleichzeitig Dir, ihn näher kennenzulernen?

Wenn Du der Meinung bist, dass Du mit einem Kollegen keine Partnerschaft oder was auch immer starten möchtest, ist das ein Grund. Dies gilt natürlich auch für den Freundes- und Bekanntenkreis. Wenn Dich das gedanklich hindert, dann höre auf, weiter darüber nachzudenken. Das sollte dann für jeden Mann in diesem Umfeld gelten – egal, wie alt dieser ist.

Aber wenn Dir diese Gedanken nicht im Weg stehen und es sonst auch keinen wirklichen Grund gibt, dann sollte der Weg doch erst einmal dafür frei sein, dass Du Dich etwas mehr auf diesen Mann einlassen kannst. Es geht doch zunächst darum, dass Ihr Euch ein bisschen mehr kennenlernt.

Dafür darfst Du Dir Zeit nehmen.

Du kannst natürlich auch in die Vollen gehen. Wenn er das mag, wird er nichts dagegen haben. Wenn er das nicht mag, ist er womöglich nicht der Richtige, um das Verhältnis zu vertiefen.

Ganz schön Haase

Zugegeben. Mir hat das Interesse eines jungen Mannes anfänglich nicht nur geschmeichelt. Ich habe schon darüber nachgedacht, was die Außenwelt da noch an Sprüchen für mich bereithält. Und auch deshalb nahm ich die Sache an sich nicht ganz so ernst, wie sie es bereits zu Beginn schon verdient gehabt hätte. Aber wie gesagt, ich war noch nicht so weit, da weiter zu denken. Für mich war es eine schöne Bekanntschaft; wir haben uns gut verstanden, schöne Erlebnisse gehabt und an mehr habe ich einfach nicht gedacht, weil ein Mann dieser Alterskategorie als Partner für mich nicht im Fokus stand.

Und dann kam er damit an. Er hat mir eines Tages mitgeteilt, dass er sich eine Beziehung mit mir gut vorstellen könnte und sogar wünschte. Ich war erst einmal überfordert (aber gleichzeitig auch ziemlich gebauchpinselt, das gebe ich zu). Ein jüngerer Mann als Partner? Das musste erst einmal wirken.

Einige Begebenheiten und etwas Zeit später habe ich mich auf diesen Gedanken einlassen können.

Es gab noch einige Aufgaben zu lösen (vor allem für mich); davon erzähle ich Dir zu einem anderen Zeitpunkt noch mehr.

Wenn Du immer noch glaubst, dass ein älterer Mann im Vergleich zu einem jüngeren Mann als Partner mehr zu bieten hätte: Gut, dann ist das so. Aber ich habe erfahren, dass das Alter keinen Unterschied machen muss.

Im Gegenteil: Ein Mann, der in Deinem Alter oder älter ist, bringt nur andere Aufgaben mit.

Das kann einfacher, muss aber nicht einfacher sein.

Was ich deutlich machen möchte, ist einfach und auf den Punkt gebracht:

Wenn Du zunächst mal ein gutes Gefühl mit und bei dem jüngeren Mann hast: Dann trau Dich, genau an der Stelle weiterzumachen und ihm eine Chance zu geben! Ein jüngerer Mann als Partner ist eine Chance, genau so, wie es eine ist, mit einem älteren Mann eine Partnerschaft zu beginnen.

Was also hast Du zu verlieren?

Schreib mir gerne in die Kommentare, welche Gedanken Dich dazu bewegen.

Pin It on Pinterest